Der Hof Aga - „Agatunet“

Die Wurzeln des historischen Hofes Aga, zwischen Utne und Odda auf der Westseite des Hardangerarmes Sørfjorden gelegen, reichen in Zeiten vor den Wikingern zurück. Und bereits in der Steinzeit lebten in dieser Region Menschen, wie archäologische Funde belegen.

Heute besteht Agatunet aus 31 schiefergedeckten Hofgebäuden aus dem Mittelalter. Die Lagmannstova, 1250 von dem Magistraten und königlichen Berater Sigurd Brynjulvsson erbaut, ist das älteste nichtkirchliche, bis heute an seinem Erbauungsort stehende(,) Gebäude Norwegens.

Ein Gemeinschaftshof

In früheren Zeiten waren viele norwegische Bauernhöfe in gemeinschaftlichen Hofkomplexen arrangiert. Diese entstanden durch die komplizierten Regeln bei der Verteilung des Landes, zum Beispiel in Erbschaftsfällen. Heute jedoch sind nur noch wenige solcher „Gruppenhöfe“ (norweg. klyngetun) übrig. Agatunet ist einer der letzten in der Region und in seiner ursprünglichen Struktur besonders gut erhalten. Hier können Sie eine spannende Vielfalt unterschiedlicher Baustile vom Mittelalter bis zum heutigen Tage entdecken.

Führungen

Nehmen Sie an einer der Hofführungen teil (auch in deutscher Sprache möglich), erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hintergründe der einzelnen Gebäude und hören Sie einige der faszinierenden Geschichten ihrer Bewohner.

Verrückt in der Zeit

Der duftende Bauerngarten, die romantischen Holzhäuschen mit ihren schiefen Fenstern, die alten Landwirtschaftsgeräte hier und da sowie nicht zuletzt das charmante Café mit seinen traditionellen Köstlichkeiten schenken Agatunets Besuchern ein unvergleichliches Erlebnis - zwischen Geschichte und Wirklichkeit.

Rund um Agatunet

Unten am Fjord liegt eine Reihe alter Bootshäuser, und wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Landschaft um den Hof herum zu erforschen, können Sie uralte Grabhügel und Felszeichnungen entdecken.

Agatunet beherbergt auch eines der Folgefonna Nationalparktore.