Folgefonna Nationalpark - Steckbrief

Der Folgefonna Nationalpark wurde im Jahre 2005 errichtet. Er ist einer von insgesamt 42 Nationalparken in Norwegen. Das Herzstück des Folgefonna Nationalparkes bildet der namensgebende Gletscher "Folgefonna", der drittgrößte und südlichste Gletscher Norwegens.

Fläche 545 km2
Gletscherfläche gesamt 207 km2
Die drei Hauptgletscher Sørfonna (167 km2), Midtfonna (11 km2) und Nordfonna (26 km2)
Gletscherarme Bondhusgletscher, Buergletscher, Blomstølskardgletscher, Botnagletscher, Gråfjellsgletscher, Breidablikkgletscher, Svelgjagletscher und Juklavassgletscher
Der höchste Punkt 1662 m ü. NHN (Dies ist gleichzeitig niederschlagreichste Ort Norwegens, mit 5500 mm im Jahr.)
Max. Dicke 400 m
Durchschnittl. Dicke 150 m
Eisvolumen 30 km3
Angrenzende Landschaftsschutzgebiete Bondhustal, Buertal, Ænestal und Hattebergstal
Botanische Oasen Skjeggesnuten und Sauanuten (kalkreiche Böden)
Regulierte Flüsse Æneselva, Furebergselva, Hattebergselva, Mosneselva, Opo
Fjorde/ Fjordarme Hardangerfjord mit den Fjordarmen Sørfjorden, Maurangerfjorden und Åkrafjorden
Historische Wanderwege Isvegen - Der Eisweg, Keisarstien - Der Kaiserweg
Touristenhütten Fonnabu, Breidablikk, Holmaskjer, Sauabrehytta
Skipisten Folgefonn Glacier Ski Resort auf dem Juklavassgletscher bei Jondal
Nationalparkgemeinden Odda, Etne, Kvinnherad, Jondal, Ullensvang